Mit Nazis reden – NIE !

Zwei der Grundregeln für antifaschistische Pirat*innen sind:

1. Wir finden Nazis scheiße. IMMER.
2. Wir diskutieren nicht mit Nazis. NIE.

Im Laufe der Pegida Diskussion seit Beginn des Jahres kam uns immer wieder die gleichen Argumente zu Ohren: „Wir müssen die Ängste der Menschen ernst nehmen!“ und „Wir müssen Aufklärungsarbeit leisten!“
Dazu kann man viel sagen. Oder einfach ‚…srsly?‘

Wir verstehen, wenn man mit Tante Erna oder Onkel Willi an der heimischen Kaffeetafel diskutiert, wenn diese mit rassistischen Vorurteilen um die Ecke kommen.

Aber wir verstehen nicht, wenn jemand mit offiziellen Vertretern von Pegidisten oder noch offener rechtextremen Nazis diskutieren will.

1. Nazis haben keine Angst, die man ihnen nehmen müsste. Sie verbreiten Hass.
2. Nazis verbreiten Hass in Form von Scheinargumenten und Vorurteilen. Lügen muss man nicht diskutieren.
3. Wer die Lügen dennoch diskutieren will, legitimiert sie dadurch, dass er sie Ernst nimmt.
Wir geben Hass und Lügen keinen Raum. Deshalb diskutieren wir nicht mit Nazis.

Wir wollten das nur mal klarstellen.